Das Düsseldorfer Altbier.
Es lohnt sich!

Altbier, oft schlicht Alt genannt, ist eine dunkle obergärige Bierspezialität, die ihre Heimat im Großraum Düsseldorf hat. Das Alt wird meist aus mehreren unterschiedlichen Gersten- und Hopfensorten gebraut. Die dunkle Farbe des Altbiers reicht von Bernsteinfarben über Kupferrot bis hin zu tief- dunklem Braun. Die Farbgebung ist vom jeweiligen Malzanteil abhängig, durch den bei der Röstung Farbstoffe entstehen.

In Düsseldorf brauen die Hausbrauereien Füchschen, Schumacher, Schlüssel, Uerige und seit 2010 auch die Brauerei Kürzer Altbier. Der Name „Alt“ bezieht sich auf das Brauverfahren, das noch aus der Zeit stammt, als es noch keine Möglichkeiten der technischen Kühlung gab. Zur Herstellung von Bier wurde damals fast überall in Deutschland obergärige Hefe verwendet, welche für die Umwandlung des Malzzuckers in Alkohol Temperaturen von 15 bis 20 Grad Celsius benötigt. So war es auch während warmer Jahreszeiten möglich, Bier zu brauen. Untergärige Hefe, die zum Beispiel für das Brauen von Pils eingesetzt wird, braucht Temperaturen von 4 bis 9 Grad Celsius. Der hierfür notwendige Brauprozess wurde erst nach der Erfindung der Kältemaschine durch Carl von Linde 1873 ermöglicht.

Alt wird mit einer Stammwürze von durchschnittlich 11,5 Prozent gebraut und hat einen Alkoholgehalt von etwa 4,8 Prozent. Dies sorgt für einen würzigen und trotzdem erfrischend herben Geschmack, der sich bei einer Temperatur zwischen acht und zehn Grad besonders gut entfaltet. Am besten schmeckt Altbier direkt aus dem Stichfass, und es sollte unbedingt aus einem typischem 0,2 Liter-Altbierglas getrunken werden.

Man erzählt sich, dass schon Beuys, Immendorff, Grass und Reinhard Mey beim ein oder anderen Alt in einer der zahlreichen Düsseldorfer Altstadtkneipen zusammengesessen und diskutiert haben sollen. Auch ein großer Fan des Alts: Aleida Guevara. Bei einem Besuch in Düsseldorf lobte die Tochter des legendären kubanischen Revolutionsführers Che die Bierspezialität in höchsten Tönen. Deutsche Auswanderer haben das Altbier mittlerweile in alle Welt getragen. So gibt es bei der jährlich ausgetragenen Bierweltmeisterschaft, dem World Beer Cup, eine eigene Kategorie: „German-Style Brown Ale/Düsseldorf-Style Altbier“. Sogar ein Schlager ist dem Altbier gewidmet: Das Düsseldorfer Altbierlied von Hans Ludwig Lonsdorfer, wurde auch in einer Punkrock-Fassung von der Düsseldorfer Band „Die Toten Hosen“ interpretiert.

www.duesseldorf-tourismus.de | www.visitduesseldorf.de
Quelle: Düsseldorfer Tourismus GmbH Public Relations

Bildnachweis/Urheberrechtsvermerk:
„r.classen/Shutterstock“

Die mobile Version verlassen