Weinhaus Tante Anna

In Zeiten, in denen oft Belangloses zur Legende erklärt wird, ist es immer sehr erfreulich, wenn man tatsächlich mal auf echte Tradition trifft. So wie beim Weinhaus Tante Anna, dem wunderbaren Restaurant der Familie Oxenfort, wo Gastlichkeit jetzt schon in der siebten Generation von ganzem Herzen gelebt wird.

Das historische „Weinhaus Alte Zeit“ wurde Anfang des 20. Jahrhunderts nach der beliebten Wirtin Anna Oxenfort in „Weinhaus Tante Anna“ umbenannt.

Angefangen hat alles 1593 mit der Haus- und Krankenkapelle eines Jesuitenklosters. Davon zeugen die alten Säulenund die schwarze verwitterte Granitsäule neben der Theke, deren Alter auf 1000 Jahre geschätzt wird, sowie die beiden Altarsäulen im Durchgang zum zweiten Raum.

Anfang des 19. Jahrhunderts nach der Säkularisation kam das Haus in Privatbesitz und dient seither als Gast- und Schankwirtschaft. Seit ca. 1820 befindet sich das Haus im Besitz der Familie Oxenfort.

In diesem Traditionshaus findet man typisch deutsche Gerichte auf der Karte, die neu und modern interpretiert werden. Allerdings hat man diese Speisen noch nie so gut und lecker gegessen wie im historischen Ambiente des Weinhauses Tante Anna.

Châpeau dem Küchenchef Simon Nauels, der mit seinem Team Kreationen auf den Teller bringt, die zu denkulinarischen Überraschungen und Highlights Düsseldorfs gehören. Begleitet von liebevoll-kompetentem Service und einem der über 400 ausgesuchten Weine, steht dem perfekten Abend nichts mehr im Weg. Werden Sie ein Bestandteil dieser Tradition, Leidenschaft und Lebensphilosophie.

Wir freuen uns darauf, Ihre Gastgeber sein zu dürfen!

 

www.tanteanna.de
Autor: Weinhaus Tante Anna
Bildquelle: Weinhaus Tante Anna

Die mobile Version verlassen