Neuer Molchkugelhahn mit mehrfacher Sicherheitsbarriere

Der neue Hartmann Molchkugelhahn mit mehrfacher Sicherheitsbarriere zum Schleusenraum ermöglicht es, dass auch bei vorhandenem Rohrleitungs(rest)druck auf der Hauptleitung die Molche sicher und problemlos eingeführt und entnommen werden können. Somit können aufwändige Molchsysteme ersetzt, der Vorgang des Molchens vereinfacht und gleichzeitig die Sicherheit deutlich erhöht werden. Bei dieser neuartigen, sicherheitsgerichteten Konstruktion ist der Schleusenraum durch mindestens zwei zusätzlich eingebaute Sitzringe separat abgesperrt und wird mittels Manometer drucküberwacht. Sollte die erste Barriere von der Rohrleitung zum Totraum undicht werden, so dichtet die zweite Barriere gegen die Schleuse ab und das Schleusentor kann somit noch gefahrlos geschlossen werden.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel des Kugelhahns mit mehrfacher Sicherheitsbarriere ist eine Kugelhahn-Filter-einheit, bei der ein herausnehmbarer Siebkorbfilter in der Kugel integriert ist und auch bei noch anstehendem Rohrleitungs(rest)druck durch den Schleusenraum gesäubert oder ausgetauscht werden kann. So lassen sich aufwändige Rohrleitungsmontagen vermeiden. Weitere Optionen sind u.a. das temporäre Einbringen von Rückschlagklappen in die Kugel, das temporäre Ein- und Ausschleusen von Messtechnik oder das Einbringen von Regelscheiben, um den Durchfluss zu drosseln. Diverse Anwendungen sind realisierbar und jeweils auch in der Ausführung Wasserstoff verfügbar. Wir sind als Aussteller bei der DIAM Bochum dabei. Besuchen Sie uns am 06. und 07. Oktober 2021 an Stand C12.

www.hartmann-valves.com
Autor: Hartmann Valves GmbH
Bildquelle: Hartmann Valves GmbH

 

 

Die mobile Version verlassen